atlas coverzuerst einmal vom Projektteam vielen herzlichen Dank für Ihre engagierte Mitarbeit am ersten gesamtdeutschen Druckatlas der Farn- und Blütenpflanzen! Nur mit Ihrer Hilfe konnten wir dieses Mammutwerk erfolgreich abschließen. Das BfN hat es durch seine Finanzierung ermöglicht, dass nahezu 2000 Kartiererinnen und Kartierer ein Freiexemplar erhalten.

Wichtige Zusatz-Info: Für NetPhyD-Mitglieder und Mitarbeiter am "Deutschlandatlas" (= Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands), die nicht in den Genuss eines Freiexemplars gekommen sind, können darüber hinaus Bände mit einem Preisnachlass von ca. 35 % bezogen werden. Interessenten mögen sich bitte an die NetPhyD-Geschäftsstelle wenden, nicht an den Verlag. Wir sammeln die Bestellungen in der Geschäftsstelle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und geben sie an den Verlag weiter. Ihre Bestellung wird allerdings erst dann an den Verlag weiter geleitet, wenn der verbilligte Preis (inkl. Porto) von insgesamt 50 € im Voraus an NetPhyD überwiesen wurde.

 

Das Netzwerk Phytodiversität Deutschlands e.V. (NetPhyD) und das Projektteam danken Ihnen für Ihr Interesse

F.& E.-Projekt "Basisdaten zur Validierung der Modelle zu klimabedingten Veränderungen in Deutschland und Erstellung eines Gesamtdeutschen Atlas für Farn- und Blütenpflanzen“ (Laufzeit: Ende 2008 bis Mitte 2013)
Ziel des Vorhabens ist die bundesweite, flächendeckende Zusammenführung und Dokumentation der aktuell vorliegenden Ergebnisse aus regionalen Kartierungen der Farn- und Blütenpflanzen. Diese dient der Schaffung einer fundierten, validierten und kohärenten Datenbasis für die Modellierung, Analyse und Darstellung von Arealverschiebungen infolge des sich vollziehenden Klimawandels. Weiterhin sollen die Ergebnisse in einem ersten gesamtdeutschen Verbreitungsatlas der Farn- und Blütenpflanzen zusammengefasst und dokumentiert werden.

Das gedruckte Atlaswerk ist im Herbst 2013 erschienen. Herausgeber ist das Bundesamt für Naturschutz (BfN, Bad Godesberg) und das Netzwerk Phytodiversität Deutschland e.V. (NetPhyD).